Schostakowitsch, Dimitri - Streichquartett Nr.8


Schostakowitsch, Dimitri - Streichquartett Nr.8

Artikel-Nr.: L2-OR4992

Auf Lager

35,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Komponist: Dimitri Schostakowitsch
Transkription: Julien Bret
ISMN: 979-0-5600-2040-8
kartoniert, 62 Seiten
Verlag: Chant du Monde

Bis November 2016 umfasste der Katalog für Orgel von Dimitri Schostakowitsch nur drei Werke: die vom Komponisten selbst für Orgel allein transkribierte Passacaglia aus Lady Macbeth von Mzensk und zwei kurze Stücke zur Verwendung in dem Film Die Stechfliege von Alexander Feinzimmer: Confession und Cathédrale.
 
Der Organist Julien Bret unterzog sich der mühevollen Arbeit, das Streichquartett Nr.8 op.110 von Schostakowitsch für die Königin der Instrumente zu transkribieren und es so in eine regelrechte Sinfonie für große Orgel zu verwandeln.
Wie einige andere seiner bedeutendsten Werke der Reifezeit hat das Werk bekenntnishafte Züge und enthält zahlreiche Selbstzitate. Schostakowitsch hat hier sein eigenes „musikalisches Grabmal“ geschaffen: er glaubte nicht daran, dass irgendjemand ein Werk zu seinem Gedächtnis schreiben würde, und entschloss sich deshalb, „selbst eines zu komponieren“.

Die Transkription des Streichquartetts Nr.8 ist Irina Schostakowitsch, der Witwe des Komponisten, gewidmet.

Zu diesem Produkt empfehlen wir

* Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand

Diese Kategorie durchsuchen: Komponisten S-U